Trainingswohnen

Die Karl-Berberich-Schule mietet in jedem Schuljahr eine Wohnung für Schülerinnen und Schüler der Berufsschulstufe und der BVE an. Dort haben sie die Möglichkeit in einem alltäglichen Umfeld lebenspraktische Kompetenzen zu erwerben und zu festigen.
Die Jugendlichen können während des Trainingswohnens eine Vorstellung von den Anforderungen eines eigenständigen Lebens und Wohnens entwickeln, sowie Aufgaben, Herausforderungen und Pflichten des selbstbestimmten Alltags kennenlernen.

Im Vorfeld werden die Schülerinnen und Schüler intensiv auf diese Erfahrung vorbereitet. Dadurch soll ihnen ermöglicht werden, die Anforderungen des Alltags in großen Teilen selbstständig bewältigen zu können. Für eine Woche übernehmen die Teilnehmenden die Gestaltung des Tagesablaufs eigenständig und selbstverantwortlich und werden dabei, auf Grundlage ihrer individuellen Kompetenzen, durch Lehrerinnen und Lehrer unterstützt. Die jungen Erwachsenen nehmen während des gesamten Zeitraums regulär am Unterricht oder an Praktika teil.

Als Voraussetzung zur Teilnahme am Trainingswohnen müssen die Teilnehmenden sicher und eigenständig mit öffentlichen Verkehrsmitteln fahren können. Schlüsselqualifikationen wie Verantwortungsbewusstsein, Selbstständigkeit, Ehrlichkeit und Pünktlichkeit sind ebenfalls essentiell für ein erfolgreiches Trainingswohnen.

Inhalte

  • Eigenständige Gestaltung des Tagesablaufes
  • Selbstversorgung inklusive Einkaufen und Kochen
  • Hauswirtschaftliche Tätigkeiten wie Putzen, Aufräumen und Waschen
  • Verantwortungsvoller Umgang mit Geld
  • Orientierung in der näheren Umgebung
  • Erweiterung der selbstständigen Mobilität durch Bewältigung von Einkaufswegen, dem Schulweg oder dem Weg zum Praktikum
  • Die eigene Freizeit abwechslungsreich gestalten
  • Soziales Miteinander erfahren
  • Sinnvolle Regeln für das Zusammenleben aufstellen und einhalten