Religionsunterricht live erleben

Wir, die Schüler der BVE waren am Mittwoch um 12:00 Uhr in der Stadtkirche zu einem Gottesdienst.

Der Pfarrer Dr. Ritzler erzählte eine Geschichte von Abraham, die wir schon vom Religionsunterricht kannten.

Die Orgel spielte schön und wir sangen mit. Beim Friedensgruß gaben wir vielen Leuten die Hände. 

Nach dem Gottesdienst kam der Pfarrer Dr. Ritzler zu uns und wir redeten über uns und unsere Berufswünsche.

Das war eine schöne Erfahrung und Begegnung.


                                

 

Heiß, heiß, heißer……

Die Hitze schafft uns alle und spätestens nach dem Mittagessen sind alle völlig aufgeweicht, matt und sehnen sich nach Wasser, Erfrischung und ein bisschen Erleichterung.

Im Musikunterricht gab deshalb ein eiskaltes Fußbad für alle mit Begleitung aus der Ocean-Drum und netten Geschichten rund um den Sommer.
„Ein kühles Plätzchen aufsuchen, Plätschern und Entspannen“, so  lautet die Devise in dieser Woche - zumindest am Nachmittag, wenn andere Schulen Hitzefrei haben.

Sonnige Grüße aus der Hauptstufe Klassen 5 und 6

 

Feuerwehrbesuch

Wir haben heute zum Abschluss der Einheit „Feuer“ im Sachunterricht gemeinsam mit unserer Kooperationsklasse die Kronauer Feuerwehr besucht.

Es wurden die Aufgaben der Feuerwehr und deren Ausrüstung besprochen sowie die Fahrzeuge angeschaut.

Wir konnten viel Interessantes über die Feuerwehr erfahren.

 

Die Froschklasse aus Kronau

 

Rose trifft Erdbeereisbecher

Am Ende des Schuljahres haben sich die Mädchen-AG und die Jungs-AG getroffen. Jeder hatte einen Wunsch frei. Die Mädchen haben sich eine Rose gewünscht und die Jungs einen Erdbeereisbecher. Während die Mädchen die Eisbecher selber zubereiteten, kauften die Jungs die gewünschte Rose ein. Zum Schluss spielten wir noch ein Quiz: Jungs gegen Mädchen. 

Wir hatten alle sehr viel Spaß! 

      

 

Die Berufsschulstufe macht Freizeitausflüge

Die BSS war Döner essen. Wir haben uns in Bruchsal am Bahnhof getroffen. Anschließend sind wir zum Döner gelaufen. Dort haben wir einen Döner und etwas zu trinken bestellt. Der Döner hat gut geschmeckt. Nach dem Essen haben wir einen kurzen Stadtbummel gemacht. Wir waren zum Beispiel im DM. Nach dem Bummel sind wir wieder zurück zum Bahnhof gegangen. Von dort sind wir dann nach Hause gefahren. Der Ausflug war lustig und hat Spaß gemacht. 

In zwei Wochen werden wir zusammen ins Kino gehen. Wir suchen nächste Woche den Film aus und reservieren Karten.

Lukas

Unserer Faschingsfeier am 29.02.2019

Alle Schüler und Lehrer haben sich bei Herr Schick getroffen und haben eine Polonaise gemacht bis zur Sporthalle.

Dann gab es ein Programm mit vielen Auftritten von Lehrern und Schülern. Danach hat Herr Schick eine kleine Rede gehalten. Er war traurig, weil er ja jetzt in Rente geht und nicht mehr unser Hausmeister ist. Ein Programmpunkt war ein Kurzfilm vom Arbeitsfeld Medien. Es ging darum Herr Schick zu imitieren auf die lustige Weise. Danach haben sich 30 Schüler liebevoll bedankt für Herr Schicks gute Arbeit als Hausmeister. Frau Blaase hat auch ein tolles Gedicht für Herr Schick geschrieben und aufgesagt.

Dann gab es einen musikalischen Auftritt von der Schülerband. Es war toll. Die Schülerband hat Lieder von Michael Jackson und The White Stripes gespielt.

Die Grundstufe hat den Ententanz vorgetanzt. Dann gab es noch ein Spiel namens Bewegungsmemory. Frau Nentwich hat gegen Herr Schick gespielt. Es war lustig. 

Am Schluss haben die Schüler und die Lehrer noch in der Disco getanzt. Es war eine coole Party und hat Spaß gemacht.

Medine

BVE on Tour

***NEU***NEU***NEU***

Wir haben unseren eigenen Blog für unsere tollen Unternehmnungen:

Besuchen sie uns auf:

https://bveontour.wordpress.com/

Anne Frank und ihr Leben

In der Schule haben wir das Thema Anne Frank besprochen. Anne war ein jüdisches Mädchen. Sie kam in Deutschland auf die Welt. Als Hitler an die Macht kam mussten sie nach Holland flüchten. Sie lebten dort in einem Hinterhaus und mussten sich verstecken. 8 Personen lebten im Hinterhaus. Anne hat jeden Tag in ihr Tagebuch reingeschrieben. Anne Frank hat den Krieg nicht überlebt. Nach dem Krieg hat ihr Vater das Buch veröffentlicht. Im Unterricht haben wir Arbeitsblätter gemacht. In Kunst haben  wir das Hinterhaus nachgebaut. Das Thema hat mich interessiert.

Luca und Ali     

Anne Frank

Wir haben im Unterricht das Thema Anne Frank behandelt und dazu Arbeitsblätter gemacht.

Im Kunstunterricht ein Haus gebaut. Sie flohen nach Holland, sie verstecken sich im Hinterhaus.

Helfer haben den Familien geholfen. Anne war ein hübsches Mädchen. Sie hatte öfters mit ihrer Mutter Streit.

Sie lebten im Hinterhaus  mit 8 Person und die Soldaten haben sie entdeckt und sie wurden ins Konzentrationslager gebracht. Anne Frank hat nicht überlebt.

 Wir haben das Buch gelesen und den Film angeschaut.

Wir finden die reale Geschichte schlecht und traurig, weil Hitler alle Menschen umgebracht hat. Der Vater hat überlebt und das Buch veröffentlicht.

Dlnaz  und Elisabeth

Ski-Freizeit 2018

Februar/März 2018: Es waren wieder schöne Tage in Schröcken mit dem Ski-Club Bruchsal und der Lebenshilfe. Am Sonntag sind wir von der Lebenshilfe Bruchsal früh morgens um 9:30 mit einem großen Reisebus los gefahren. Die Fahrt nach Schröcken war schön weil die Sitze waren angenehm und die Aussicht war auch super.

Am ersten Tag nachdem wir unsere Koffer ausgepackt haben, sind wir auf eine Schneewanderung gegangen. Am zweiten Tag ging es dann los, die Anfänger sind auf eine andere Piste gefahren. Dort haben wir mit unserem Skilehrer Helmut geübt wie man mit Ski den Berg hoch kommt und wie man die Ski anzieht ohne hinzufallen. Dann hat er uns einige Übungen gezeigt. Wir sind auch schon ordentlich rumgerutscht.

Am dritten Tag ging es dann teilweise auch schon an den Sessellift. Mit der Hilfe der tollen Skilehrer haben wir es dann gut hinbekommen.

Am vierten Tag dann, sind wir auch zum großen Berg gefahren und haben dann mit den bereits geübten Fahrern zusammen den Tag verbracht. Es war tolles Wetter und das Essen war auch Spitze. Das Apres-Ski hat uns allen auch sehr gut gefallen.

Abends haben wir auch tolle Sachen gemacht. Wir haben einmal einen Film gekuckt, schöne Spiele gespielt, gekichert oder uns einfach gut unterhalten. So gingen die 5 Tage blitzschnell vorbei und wir saßen dann nach einer Putzparty im Haus schon wieder im Reisebus nach Hause.

Es war wieder für alle toll und wir freuen uns, dass wir uns im Sommer für eine Wiedersehensparty in der Schule treffen.

Mal schauen wer nächsten Jahr wieder dabei ist.

Christopher, Ali, Lukas und Felix

 

 

Catering im Landratsamt

Am Mittwoch, den 2. Mai, waren die Schüler von der Karl-Berberich-Schule beim Landratsamt in Karlsruhe. Es gab eine Veranstaltung, Auftritte und Kunstausstellung. Die Klassen BVE 1&2 haben als Kellner alle Menschen in der Kunstausstellung bedient, auf dem Tablett gab es zu essen und knabbern.

Drei Schüler sind als Kellner aufgeteilt mit den Tabletts rumgelaufen und haben alle Gäste bedient und der Rest der Schüler standen als Kellner am Tisch und haben auch die Gäste bedient. Kurz vor 21:00 Uhr mussten Schüler mit Frau Arndt und Frau Eiseler wieder mit der Bahn zurück fahren, andere Schüler blieben noch im Landratsamt und bedienten noch die Menschen.

Julet 

Müllsammel-Aktion der Karl-Berberich-Schule

Am Dienstag, den 24.04 2018, sammelte die Karl-Berberich-Schule am Lidl mit Müllzangen und Handschuhen Müll auf. In vier Gruppen und in Begleitung von Lehrern und Praktikanten  gingen wir zu den Parkplätzen und machten dort sauber. Dabei kamen einige Säcke zusammen.

Die Arbeit war für uns nicht so angenehm. Es wäre schön, wenn alle Leute ihren Müll gleich in die Mülleimer entsorgen würden und ihn nicht einfach irgendwo fallen lassen würden.

A.S.

Besuch bei der Feuerwehr Bruchsal

Letzten Donnerstag (22.März) waren alle Arbeitsfelder bei der Feuerwehr in Bruchsal.

Wir sind um 9:30 Uhr losgefahren. Wir sind beim Stegwiesen eingestiegen und am Bahnhof ausgestiegen. Dann sind wir noch ein Stück gelaufen. 

Und wo wir dort waren, wurde erst ein Film gezeigt. Dann durften wir alle erst frühstücken. Und dann haben wir zwei Gruppen gemacht. Die eine Gruppe war beim Martin und die eine beim Stefan. Dann wurde noch die Drehleiter ausgefahren. Und es wurde noch ein Gruppenbild gemacht. Dann haben die Feuerwehrmänner Martin und Stefan noch ein kleines Geschenk bekommen.

Dann sind wir wieder mit der Bahn zurückgefahren. Dann gab es MITTAGESSEN und dann war Freizeit. Und dann war aus. Sind alle wieder mit den Schulbusen nach Hause gefahren.

 A.W.

Adventsbasar

Am Samstag, den 16.12.2017,  fand der Adventsbasar in der Karl-Berberich-Schule statt. Den Anfang machten Frau Schick und Frau Jünger mit einem Gottesdienst. Im Gottesdienst wurden folgende Lieder gesungen: "Das Licht einer Kerze" und "Tragt in die Welt nun ein Licht". Dazu wurden Fürbitten von verschiedenen Schülern vorgelesen.

Danach folgte ein Musical, das von der Theater-AG aufgeführt wurde.

Kaffee und Kuchen gab es auch. Nebenbei gab es Ringe, Pralinen, Beton-Schalen und vieles mehr als kleine Weihnachtsgeschenke zu kaufen.

Das Arbeitsfeld Garten verkaufte Seifenbällchen, Lavendelsäckchen, Tees und Knoblauch-Rosmarin-Öl.

Das Arbeitsfeld Holz-Metall verkaufte Holzelche.

Wir fanden es schön!

A.S., 17 Jahre